Das ändert sich für den Energieverbraucher 2016

Bevor Sie sich unter den Weihnachtsbaum zurückziehen, selbstgemachte Vanillekipferl mit der Familie verspeisen, sollten Sie sich warm anziehen. Nicht weil Ihre Heizung ausgefallen ist, sondern weil sich ab 2016 rund um Ihren Ofen einiges ändern wird.
Wir sagen Ihnen in aller Kürze, welche „Geschenke“ für Sie bereitliegen.

Energieeffizienzlabel

Heizungsanlagen, die älter als 15 Jahre sind, sollen ein „Energielabel verpasst bekommen. Aufpappen darf nicht jeder, sondern nur Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und ausgewiesene Energieberater.

Energieeinsparverordnung

Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2016 wird der Energiestandard für Neubauten geändert. Der maximal erlaubte, mittlere Wärmeverlust durch die Gebäudehülle sinkt im Vergleich zur EnEV 2014 um ca. 20 Prozent. Umgesetzt bedeutet das für Häuslebauer: Ab 2016 erfüllen nur noch die Elektrowärmepumpe und Pelletheizung die verschärften Effizienzstandards der EnEV.

EEG-Umlage

Die Umlage für Ökostrom wird auf 6,354 Cent pro Kilowattstunde festgesetzt. Damit erhöht sie sich leicht, zuvor lag diese bei 6,17 Cent pro Kilowattstunde. Das BMWI schreibt: „Damit die Stromverbraucher von sinkenden Strompreisen profitieren, kommt es aber auch in Zukunft entscheidend darauf an, dass sie regelmäßig Stromtarife vergleichen und ggf. ihren Stromvertrag oder -lieferanten wechseln“. Wo das fair funktioniert, wissen Sie bereits.
So wollen wir uns, Mut zum Wechseln, auch dieses Jahr verabschieden. Tschüss, bis 2016.
Wir freuen uns schon auf Sie, um mit Ihnen fair und sicher ins neue Jahr durchzustarten.

Quellen:
Niedrigenergiehaus
BR-Nachrichten
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Vorheriger Beitrag

Energiewende – schon längst da

Nächster Beitrag

Klimaschutz-Index: Deutschland Mittelmaß

2 Kommentare

  1. VanilleKipferl gab es bei uns auch =) Das mit dem Energieeffizienslabel ist mir nicht neu, aber ich dachte gelesen zu haben, dass es dieses bei Heizsysteme ab einem Alter von 20 Jahren gibt. Aber gut zu lesen 🙂 da werde ich bei meiner Heizung nochmal nach schauen. Denn diese ist glaube nicht älter als 14 Jahre.

    • Erst einmal ein frohes neues Jahr! Es freut uns, Ihnen einen aktuellen Tipp gegeben zu haben. Falls Sie Ihr Wissen vertiefen wollen, weisen wir auf eine Pressemitteilung des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) hin: „Das neue Effizienzlabel gilt ab dem 1. Januar 2016 für Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind, und liefert Verbrauchern kostenfrei Informationen über den individuellen Effizienzstatus ihrer Heizkessel. Neben den Informationen auf dem Energieeffizienzlabel werden Verbraucher zudem kostenfrei auf weitergehende Energieberatungen wie z. B. Heizungschecks oder die Vor-Ort-Beratung sowie auf Förderungen der KfW und des BAFA hingewiesen. Das aus dem Haushaltsgerätebereich bekannte farbige Effizienzlabel hat sich als wirksames Instrument der Verbraucherinformation erwiesen. Es gilt bereits heute für verschiedene Produkte außerhalb des klassischen Haushaltsgerätebereiches (z. B. für TV-Geräte, Beleuchtung) und soll ab 2016 erstmals auch Heizkessel im Bestand erfassen.“ Hier der Link dazu: http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=722478.html

Kommentare sind geschlossen.

© Mut zum Wechseln 2017 | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close